Trailer, News & Specials

Filmkritik Spezial: Positiv- Und Negativaspekte Von EVANGELION 3.0 + 1.0


Analog zur ausführlichen Komplett-Rezension des neuen und letzten EVANGELION REBUILD-Films (siehe hier) soll an dieser Stelle der zusätzliche Versuch unternommen werden, möglichst alle positiven und negativen Aspekte des Films aufzulisten, fein säuberlich unterteilt in die jeweils gängigsten Kategorien. Schlicht, um eine bessere Nachvollziehbarkeit der Wertung zu ermöglichen und die Einordnung des Films im ureigenen EVANGELION-Kosmos zu untermauern.


Visuelles (Optik, Schnitt, Effekte)
  • Stimmige, herrlich detailverliebte Dorf-Ansichten zu Beginn
  • Kampf zwischen der AAA-Wunder und den neuen NERV-Schiffen
  • Markante Verwandlung von Asuka und Einheit 02
  • Einprägsame „Entführung“ von Asuka hinein in Einheit 13
  • Tolle Darstellung der Kammer von Guf sowie allem, was mit den Impacts zu tun hat
  • Gute Darstellung des Anti-Universums
  • Nicht zu viele surreale Szenen (wie in Episode 25 und 26 der TV-Serie)
  • Nicht wirkliches fulminantes Opening in Paris (allgemeine Detailarmut, Geschwindigkeit / Hektik, etwas zu flapsige / Arcade-lastige Darstellung des kämpfenden Evangelions und der Gegner)
  • Massen-Kampfszenen ohne wirkliche Details und Übersicht
  • Charakterdesign insgesamt (und im Vergleich mit 1.11 und 2.22) betrachtet eher ernüchternd
  • Katastrophale Darstellung der AAA-Wunder in der „Warteposition“ (im Orbit)
  • Völlig danebengegangene 3D-CGI-Darstellung der „Evangelion Imaginary“
  • Relative Detailarmut gerade im späteren Verlauf
  • Störende Experimente gegen Ende (Einblendung von Szenen aus der TV-Serie, Wechsel in Zeichenstil, Wechsel zu echten Stadt-Bildern)
  • Insgesamt zu viel 3D und CGI-Technik, weniger handfeste klassische Zeichnungen
  • Teils etwas zu offensichtliches Product-Placement
  • Teils zu offensichtlicher (und wenig taktvoller) Fan-Service
Sound (Sprache, Effekte, Musik)
  • Traum-Besetzung der Sprechrollen, engagierte Sprecher
  • Ikonische Soundeffekte (Schüsse, Laser, Wunder, Evangelions)
  • Teils unpassende, aufgesetzt wirkende Sprüche (so sind die jungen Männer von heute)
  • Teils merkwürdige Sprach-Einwürfe („Vize-Commander Fuyutski, meinen Respekt“)
  • Insgesamt (und im Vergleich) absolut ernüchternder Soundtrack
Charaktere
  • Langsame, glaubhafte Entwicklung von Shinji („Erwachsen werden“)
  • Authentische Darstellung von Asuka (inklusive neuer Enthüllungen)
  • Grandiose Darstellung der Mensch-Werdung der aktuellen Rei
  • Tolle Darstellung und Botschaft im Zusammenhang mit der „aktuellen Rei“ (jedes Leben zählt und ist in diesem Sinne wertvoll)
  • Überraschend sympathisches Porträt von Mari (inklusive neuer Enthüllungen)
  • Bessere Nachvollziehbarkeit von Misato (inklusive epischem Abgang)
  • Intensiver Fokus auf Gendo
  • Grandiose finale Konfrontation zwischen Shinji und Gendo
  • Besatzung der AAA-Wunder bleibt oberflächlich (trägt gefühlt wenig bei, 2 Personen wollen Shinji erschießen, alle verschwinden letztendlich komplett von der Bildfläche)
  • Shinji glänzt nicht immer mit nachvollziehbaren Weisheiten („ich werde nicht mehr weinen“)
  • Fragwürdige Ambitionen von Vize-Commander Fuyutski (nicht mehr als reine Hörigkeit ?)
  • Asuka lässt sich zu leicht von Gendo austricksen / entsprechend Seele’s Szenario einbinden (nutzt die Kraft eines Engels, um Einheit 13 unbeabsichtig zu erwecken)
  • Original-Rei bekommt zu wenig Aufmerksamkeit
  • Wahre Herkunft und Identität von Mari noch zu schleierhaft
  • Shinjis Mutter bekommt zu wenig Aufmerksamkeit
  • Kaworu bekommt zu wenig Aufmerksamkeit
  • Kaworu’s finale Wünsche bleiben wenig nachvollziehbar (er wird Farmer ?)
Story, Inhalt & Interpretation
  • Allgemein gelungenes Endzeit-Szenario mit gutem Pacing
  • Neues Mysterium in Form des Golgotha-Objektes
  • Gendo’s Verwandlung
  • Die 14-Jahres-Lücke wird gefühlt größer (was geschah beim Third Impact, warum und wie genau hat sich Kaji geopfert, warum ist nun auch Asuka ein Klon, warum war Kaworu das Oberhaupt von Nerv)
  • Herkunft und Bedeutung des Schlüssel des Nebukadnezar schleierhaft
  • Die Bedingungen für einen Impact werden immer abstruser (mehrere Lanzen, künstliche Reproduktion von Lilith und der „Engelsflügel“)
  • Erschaffung der letzten Lanze wirkt dezent an den Haaren herbeigezogen

Insgesamt betrachtet steht eines damit mit Sicherheit fest: EVANGELION 3.0 + 1.0, beziehungsweise im Grunde genommen die gesamte REBUILD-Reihe; kann dem eigentlichen Original weder viel hinzufügen, noch es in irgendeiner Art und Weise qualitativ übertrumpfen. Insbesondere das Finale von damals (genauer: END OF EVANGELION) wirkte und wirkt auch heute noch derart rund, dass das neue Finale dagegen wie ein relativer Flicken-Teppich mit erzwungenem Happy-End anmutet. Sicher mag das Kritik auf einem relativ hohen Niveau sein – doch wenn man schon differenzieren möchte, sollte es in eben dieser Form und Klarheit geschehen.

Anders gesagt: wer die Faszination von EVANGELION wirklich erleben und verstehen möchte, sollte daher vorrangig zum „Original“, das heißt zur TV-Serie und END OF EVANGELION greifen – sodass die REBUILD-Reihe im besten Fall als vor allem in visueller Hinsicht interessanter Bonus betrachtet werden kann. Nur die REBUILD-Reihe zu schauen wird einen dagegen kaum dem näher bringen, was die internationale Fangemeinschaft schon so lange begeistert und beschäftigt hat – zumindest vermutlich nicht. Immerhin sollte es Neueinsteigern relativ schwerfallen, überhaupt irgendetwas mit den ganz großen Begriffen des Franchise (mit denen gerade in 3.33 und 3.0 + 1.0 nur so um sich geworfen wird) anzufangen. Und das in einem solchen Ausmaß, dass es beinahe schon lachhafte Züge annimmt. Von daher gilt noch einmal die Empfehlung: erst das Original schauen, dann das Rebuild.

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.