Aktuelles

Der BUCHTOASTER Im Feature: Gelungene (Kinder-)Buchkritiken Auf Youtube

der_buchtoaster_banner

Seit neustem lassen sich Bücher auch toasten.

newborder_lightblue

Die Welten des Web 2.0 sind bunt – vor allem, seit die sogenannte Generation Youtube boomt. Noch immer werden tagtäglich unzählige Clips aus den verschiedensten Bereichen hochgeladen – die mal mehr, mal weniger interessantes oder gehaltvolles bieten. Dabei sind es immer öfter auch die jüngsten, die zu dem stetig wachsenden Medienpool beitragen und ihre Videos ins Netz stellen – wobei es nur die wenigsten schaffen, etwaige Zuschauer auch nachhaltig zu fesseln. Sicher, Fernsehmitschnitte von bereits etablierten Kinderstars oder Produktionen, hinter denen ein riesiges Management steckt sind das eine – doch nennenswerte Projekte, die neben einem vordergründigen Spaßfaktor auch tatsächlich etwas Gehalt zu bieten haben, sucht man oftmals vergebens.

In derart hektischen Zeiten und kurzlebigen Momenten tut es also gut, etwas vergleichsweise bodenständiges zu sehen – wie im Falle des Youtube-Nutzers DER BUCHTOASTER. Hierbei handelt es sich um einen Jungen namens Nick, der seine Passion für Bücher nun auch auf die (kleine) Leinwand bringt. Sein Repertoire reicht dabei von klassischen Kinderbüchern bis hin zur Jugendliteratur; die Videos zeigen die entsprechenden Vorstellungen und eine Art Bewertung. Doch gibt es auf seinem offiziellen Youtube-Channel noch viel mehr zu entdecken – beispielsweise, wie er sich mit anderen lesebegeisterten Youtubern trifft, in Läden nach neuen Büchern stöbert oder Fragen von anderen Usern beantwortet.

Neben der Tatsache, dass es einfach angenehm erscheint einen jungen Menschen mit einem nunmehr (und leider) von vielen gerne vernachlässigtem Hobby zu sehen; weiß vor allem die natürliche Atmosphäre der Videos zu gefallen. Hier ist nichts gestellt, explizit einstudiert oder auf Teufel-komm-raus zurechtgeschnitten – es geht um ein Kind und seine Erfahrungen mit dem Medium Buch; nicht mehr und nicht weniger. Das einzige Hilfsmittel ist in diesem Fall die Person hinter der Kamera – die, auch wenn es nicht verraten wird; aller Wahrscheinlichkeit nach ein Elternteil ist. Nick jedenfalls spricht direkt mit der Kamera – und demnach den Nutzern. Eine lobenswerte Strategie – wie die Tatsache, dass es stets um Inhalte und nicht um Effekthascherei geht.

Im besten Fall findet DER BUCHTOASTER eine treue Schar von Anhängern, unter denen auch gleichaltrige Kinder sind (die die Videos direkt oder über Umwege / die Eltern sehen) – und sorgt so dafür, dass das Lesen als Hobby und Beschäftigung wieder ein stückweit attraktiver wird. Vor allem für all jene, die ihre Nase schon länger nicht mehr in ein Buch gesteckt haben. Hier bei Oliverdsw.Wordpress ist man jedenfalls begeistert, und wünscht weiterhin viel Erfolg !

Kategorien:Aktuelles

Tagged as:

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.