Alltägliches (Leben & Blog)

Epic Quest | Spezialpost Teil #0: Ankündigung / Einleitung

alltimeepic_introduction

Epische Timelines… man muss sie einfach mögen ! Aber fangen wir klein an.

Die ersten 100.000 Klicks sind erreicht – Zeit, zurückzublicken.

dekoborder_advanced5000

Es ist an der Zeit – für die Verwirklichung der kürzlich ins Leben gerufenen Reihe mit dem Titel EPIC QUEST (oben in der Navigationsleiste zu finden). Das Ziel: es sollen alle besonders bemerkenswerten Medien nach Jahreszahlen geordnet aufgeführt, respektive verewigt werden. Das Hauptaugenmerk soll dabei Filmen und Musik-Veröffentlichungen gelten, doch auch allgemeine Anekdoten könnten an dieser oder jener Stelle Einzug halten. Wichtig: sollte sich jemand dazu berufenen fühlen, etwaige Vorschläge abzuliefern, so soll er dies gerne tun – entweder hier oder dann in den entsprechenden Beitragen nach Jahren. Eine kleine Begründung wäre hilfreich – denn nur so kann der Rat der Weisen entscheiden, ob die Information entsprechend in den Beitrag übernommen werden kann. Welche Medien galten oder gelten als wegweisend, besonders, speziell, einzigartig, genial ? Wir werden es herausfinden – und im besten Fall direkt auf ein vollständiges Review auf Oliverdsw.Wordpress verlinken.

Man stelle es sich vor wie ein Nachschlagewerk, welches sich auch dazu eignet, auf einer interplanetarischen Ebene (hüst) vorgeführt zu werden. Es wird sich zeigen, ob man diesen Ansprüchen gerecht werden kann… beginnen wir.

Kategorien:Alltägliches (Leben & Blog)

Tagged as: , ,

8 replies »

  1. Also abgesehen davon, dass ich zu dem Zeitpunkt 2 Jahre alt gewesen bin und ich mit dieser „wichtigen Persönlichkeit“ nicht gemeint sein kann? ^^

    Ich befrage mal spontan die Metal Timeline und meine bisherigen (recht viele) Einträge von DVDProfiler:

    Musik:

    Alben
    – erstes Album von Megadeth „Killing Is My Business…and Business is good“ mit Metallica „Abtrünigem“ Dave Mustain
    – Iron Maiden veröffentlichen das Live Album „Live after Death“
    – erstes Album von Metal Church „Metal Church“
    – erstes Album von Kreator „Endless Pain“
    – sechtes Studioalbum „Metal Heart“ von Accept
    – erstes Album von Exodus „Bonded by Blood“
    – erstes Album von Overkill „Feel the Fire“
    – erstes Album von Watchtower „Energetic Disassembly“

    Bandformierung:

    – Dream Theater (hier noch Majesty) werden gegründet
    – Guns ‚N Roses werden gegründet
    – King Diamond (ehemals Mercyful Fate) werden gegründet
    – White Zombie (Band von Rob Zombie) werden gegründet

    Film:

    In meiner persönlichen Filmsammlung-Timeline…bekleidet das Jahr 1985 den nicht unbedeutenden Rang 8. Im Vergleich dazu ist das Jahr 1983 z.B. derzeit auf Rang 40 und (noch) relativ mager ausgestattet. Jedenfalls was Quantität anbelangt, ich habe mehr Filme aus dem Jahr 1985, als von 1983. ^^

    „1985“ habe ich u.a. eingetragen:
    (Korrektheit der Produktionsjahre muss ggf. noch geprüft werden)

    – D.A.R.Y.L. – Der Außergewöhnliche (Simon Wincer)
    – Dämonen (in Deutschland als „Dämonen 2“ bekannt, wegen vertauschter Veröffentlichungsreihenfolge) (Lamberto Bava)
    – Day of the Dead (George A. Romero)
    – Der einzige Zeuge (Peter Weir)
    – Explorers (Joe Dante)
    – Die Farbe Lila (Steven Spielberg)
    – Geh/Komm und sieh (Elem Klimov)
    – Die Goonies (Richard Donner)
    – Im Glaskäfig (Augustín Villaronga)
    – Joey (Roland Emmerich)
    – Kuss der Spinnenfrau (Hector Babenco)
    – Legende (Ridley Scott)
    – Phenomena (Dario Argento)
    – Quatermain – Auf der Suche nach dem Schatz der Könige (J. Lee Thompson)
    – Re-Animator (Stuart Gordon)
    – Return of the living Dead (Dan O’Bannon)
    – The Stuff – Ein tödlicher Leckerbissen (Larry Cohen)
    – Papa ist auf Dienstreise (Emir Kusturica)
    – Zurück in die Zukunft I (Robert Zemeckis)
    – Asterix – Sieg über Caesar (Paul & Gaetan Brizzi)
    – Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (Lewis Teague)
    – Die Einsteiger (Siggi Götz) ^^
    – Hilfe die Amis kommen (Amy Heckerling)
    – James Bond 007 – Im Angesicht des Todes (einer der eher schlechteren Bondfilme) (John Glen)
    – Nightmare (on Elm Street) II – Die Rache (von achso vielen Fans der Reihe gehasst…dennoch amüsanter Streifen^^) (Jack Sholder)
    – Police Academy 2 – Jetzt geht’s erst richtig los (der letzte wirklich gute Teil, bevor die Reihe in totalem Schwachsinn versinkt) (Jerry Paris)
    – Der Werwolf von Tarker Mills (Daniel Attias)
    – Zum Teufel mit den Kohlen (Walter Hill)
    – Gotcha ein irrer Typ! (Jeff Kanew)
    – Cut and Run (Ruggero Deodato)

    Also ein recht abwechslungsreiches Jahr. 🙂

    Filme die ich (noch) nicht habe, aber wichtig bzw. noch erwähnenswert sind:

    – (allen voran) Mein Leben als Hund (Lasse Hallström)
    – Brazil (Terry Gilliam)
    – Cocoon (Ron Howard)
    – Enemy Mine – Geliebter Feind (Wolfgang Petersen)
    – The Breakfast Club (John Hughes)
    – Das Geheimnis des verborgenen Tempels (Barry Levinson)
    – Leben und sterben in L.A. (William Friedkin)
    – Lifeforce – Die tödliche Bedrohung (Tobe Hooper)
    – L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn (John Hughes)
    – Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel (ein durschnittlicher Trilogie-Abschluss, aber dennoch Kult) „Zwei Mann gehen rein, ein Mann geht raus“^^ (George Miller, George Ogilvie)
    – Die Maske (Peter Bogdanovich)

    – Oz – Eine fantastische Welt (Walter Murch)
    – Pale Rider – Der namenlose Reiter (Clint Eastwood)
    – Das Phantom Kommando (Mark L. Lester)
    – Die rabenschwarze Nacht – Fright Night (Tom Holland)
    – Subway (Luc Besson)
    – Teenwolf (Rod Daniel) mit Michael J. Fox
    – Tod eines Handlungsreisenden (Volker Schlöndorff)

    Alles andere ist muss man nicht kennen bzw. entweder unwichtig, Geschmackssache oder hab ich schlicht (vorwiegend durch Unkenntnis) vergessen. ^^ Z.B. die ganzen deutschen Blödelkomödien mit Otto, Didi etc…habe ich mal weggelassen, außer „Die Einsteiger“ mit Tommy und Mike, der Film ist Klasse. 🙂 Das war „Prometheus‘ Filmscrapbook 1985″…falls jemand noch etwas wichtiges zu ergänzen hat, was unbedingt erwähnt werden müsste..nur zu. 🙂

    Gefällt mir

    • Problem ist allerdings nach was man die Epic Timeline richten soll: Produktionsdatum, US-Kinorelease, DT-Kinorelease? Meine Auflistung z.B. richtet sich an den offiziellen Produktionsdaten und was die User bei DVDProfiler da eingetragen haben. ^^

      Hier z.B.: http://www.jahr1985.de/film.html bekommt man von Jahr 1985 wieder ein anderes Bild, hier ist z.B. „Amadeus“, wie auch „Terminator“ und etliches andere aufgelistet, welche eigentlich dem Jahr 1984 zuzuschreiben wären. Vertrickte Sache.

      Gefällt mir

      • Ein verdammt guter Einwand, der zum Nachdenken anregt. In der Tat ist die Sache mit den Terminen ein echtes Problem… damals noch eher als heute – in einer Zeit, wo alles direkt und sofort ins Netz gestellt wird, am besten noch während der Produktion 😉

        Mich nach dem deutschen Release zu richten, fällt aber schonmal weg – dafür habe ich zuviele Animes und Filme in Petto, die gar nicht erst hierzulande erschienen sind. Und: man ist ja einigermaßen informiert wenn irgendwo etwas ’neues‘ rauskommt, und in vielen Fällen wartet man gar nicht erst auf ein Release (auch wegen der oftmals schlechten Synchro).

        Bleiben also das Produktionsdatum und das US- bzw. jeweilige Kinorelease… hier muss ein Kompromiss getroffen werden. Ich werde wohl jene Jahreszahl als Datum verwenden, die das erste offizielle Release (Kino, Direct-To-DVD) beschreibt. D.h. Datum der Kinoaufführung in den USA, Datum der ersten TV-Ausstrahlung im Japanischen Fernsehen (bei Animes), Datum des Verkaufsstarts. Dass wir Deutschen dann oftmals etwas ‚hinterherhinken‘, ist unser Pech… die Liste soll ja möglichst international tauglich sein 🙂

        Gefällt mir

    • Oh… das ist jetzt schon (erheblich) mehr, als ich am Start gehabt hätte. Es offenbart sich mir ein Problem, welches sich darauf bezieht, ein solches ‚Projekt‘ alleine durchzuziehen… was eigentlich gar nicht möglich ist ! Gut also, dass ich gefragt habe und Du Deinen Teil geleistet hast^^

      Nun müsste man sich theoretisch zusammensetzen und die einzelnen Titel durchdiskutieren, bzw. abwägen ob sie tatsächlich eine Erwähnung in einer solchen Liste verdient haben.

      Problem 1: Ich glaube tatsächlich, dass ich einige (ein paar) der Titel nicht kenne… Asche auf mein Haupt.

      Problem 2: Es sind der Erwähnungen doch recht viele. Wenn ich nun noch meine persönliche Auswahl hinzufüge, könnte es etwas unübersichtlich werden. Gut, in Sachen Power Metal z.B. sieht’s 1985 noch düster aus – mit Ausnahme von HELLOWEEN’S WALLS OF JERICHO – wie konntest du das nur vergessen^^ Aber dann kommen noch die Animes hinzu… wärst Du denn bereit, Deine Liste etwas zu kürzen – auch wenn es schwerfällt ? Musik geht absolut in Ordnung, kann ich beinahe komplett so übernehmen… Filme hast Du aber insgesamt 48 genannt (wenn ich richtig zählte). Das ist für eine solche Liste noch zu viel… schließlich soll zu jedem Werk auch noch ein kurzer Text angeführt werden, den ich selbst schreiben muss wenn sich niemand dazu bereiterklärt^^

      P.s. 1: Du hast eine Film-Liste nach Jahreszahlen, sogar nach ‚Wichtigkeit‘ geordnet oO ? Wie geil ist das denn^^
      P.s. 2: DIO haben 1985 das Album SACRED HEART veröffentlicht, welches ich persönlich (noch) nicht kenne… meinst Du, es ist eine Erwähnung wert (Meisterwerk ja / nein) ?

      Wird wohl doch eine Herausforderung, das. Aber für ein paar Tage kann ich ja mal auf neue Reviews verzichten^^

      Gefällt mir

      • Siehst du…“Walls of Jericho“ ist einer dieser Grenzfälle, die manchmal auch dem Jahr 1986 zugeschrieben werden oder schlicht einfach nicht in der Timeline auftauchen…warum auch immer.^^ Da ich KAUM CDs kaufe, kann ich im Bereich „Musik“ auch eher nebensächlich hilfreich sein. Ja gut, wenn man „Sacred Heart“ mit in die Timeline aufnimmt, dann müsste man glaube ich jede DIO CD aufnehmen. lol Schwierig, es ist wohl ein unterbewertetes Album, aber kein wirklich herrausragendes. Die ersten beiden Alben (Holy Diver, The Last in Line) sind nicht wegzudenken, das dritte Album bleibt ein zweischneidiges Schwert…nimms halt mal mit.^^

        Hab die Seite mal gefunden, wo man zusätzlich nachblättern kann: http://www.tvcoast.com/year_albums.php?year=1985

        „Du hast eine Film-Liste nach Jahreszahlen, sogar nach ‘Wichtigkeit’ geordnet oO ? Wie geil ist das denn^^“

        Nein. 🙂 Ich benutze das Programm DVDProfiler, da sind die wichtigsten Daten wie Jahreszahl/Regisseur/Genre etc… gleich ersichtlich. Darüber hinaus verfügt das Programm über eine Statistikauswertung, z.B. welches Produktionsjahr/zehnt, welche Produktionsländer, Genre, Releasejahre der Medien überwiegen. Recht praktisch, vorausgesetzt die eingegebenen Daten sind korrekt (muss zwar noch überarbeiten, aber so grobe Statistikauslegung ist bereits möglich^^)…ich hoffe das Programm wird in Zukunft mit noch mehr solchen Punkten ausgestattet..z.B. welcher Schauspieler, Regisseur am häufigsten vorkommen, das würde ich auch gerne in einer Grafik haben. 🙂

        Was Wichtigkeit der Filme angeht, das ist nicht vermerkt, obwohl es auch die Möglichkeit gibt die Filme mit Sternen zu bewerten..da müsste ich aber erst mal nicht gerade wenige Filme nochmal sehen, darum lasse ich das weg…die Wichtigkeit kommt also eher aus meinem Gedächtnis. Die hier veröffentlichte Liste ist NICHT nach Wichtigkeit sortiert.

        Gefällt mir

        • Und ja…man kann durchaus einiges weglassen, das müsste man noch genauer ausarbeiten…hab erst mal alles rausgerülpst was wichtig sein könnte. 🙂 Das für jedes Jahr…oweh. Möchtest du es nicht lieber im Jahrzehnt zusammenfassen? ^^

          Gefällt mir

          • Nene, Jahr für Jahr, das muss schon sein 😉
            Ginge man von Jahrzehnten aus, wird es ja noch knackiger die Entscheidung^^
            Ich denke ich mache es nun wie folgt… 10 Filme aus den jeweiligen Jahren halbwegs ausführlich & episch präsentieren, d.h. mit Cover, Bildern, Text und Anekdoten. Alle anderen dann nur noch sporadisch, d.h. in einer Liste vielleicht. Bei Anime & Musik braucht es dann nicht so viel… eventuell 5 Alben + Bandgründungen, und 2-3 Animes… ich möchte ja schließlich auch mal irgendwann fertig werden, hehe.

            Gefällt mir

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.